Auszeit

Was bedeutet „Auszeit“?

Wenn sich jemand eine Auszeit nimmt, dann verlässt er seinen gewohnten Alltag. Er zieht sich zurück  - aus dem Beruf, für ein Sabbatjahr oder privat für ein Wochenende ins Kloster, in die Natur, in ferne Länder. Egal wie oder wohin, dahinter steckt wohl meistens der  Wunsch, zu sich zu kommen, zur Ruhe zu finden, seine Leben neu zu betrachten, Kraft zu tanken, neue Ideen zu entwickeln.

Sich längere Auszeiten zu nehmen fällt oft schwer oder ist nicht umsetzbar- aus beruflichen oder familiären Gründen.

Darum bieten wir einmal im Jahr in unserer Gemeinde für ein paar Stunden eine Auszeit an, in der es um andere Dinge geht als in unserem Alltag. Ein Abend, an dem wir uns Zeit für uns selbst nehmen. Ein Abend von Frauen für Frauen jeden Alters und aller Konfessionen, an dem wir bei Leckereien vom Buffet gemeinsam Zeit zum Reden haben, für zwei Stunden einer Referentin zu wechselnden Glaubensthemen lauschen und uns im Anschluss austauschen können über Dinge, die uns im Vortrag angesprochen, bewegt haben.

Unsere „Auszeit“, zu erkennen am Baum in der Oase;  findet immer am letzten Freitag im Januar statt.